Tierhilfe Leo

Kurz Porträt Kunde

 

Das Projekt „Refugio canino de Leo“, in Vélez-Málaga (Südspanien) wurde 2002 von Lourdes Pelaez, einer gebürtigen Spanierin, die im Thurgau aufgewachsen ist, nach dem spanischen Vereinsgesetz Ley Orgánica gegründet. Es umfasst die Beherbergung, Aufnahme, Pflege und Kastration von heimatlosen Hunden in der Region Velez-Málaga und Umgebung.

 

Projektziele

 

  • Ziel dieses Projekts ist es den Hunden in Vélez-Málaga zu helfen.

  • Hunde aufzunehmen, die Chancen auf eine Adoption im In- und Ausland haben und sie darauf vorzubereiten.

  • Hunde hauptsächlich aus der Tötungsstation zu retten.

  • Strassenhunde aufzunehmen.

 

 Beschreibung Projekt

 

  • Das Projekt wird im Moment von Spenden, Patenschaften und Schutzgebühren bei Adoption oder Anihelp finanziert, was jedoch leider nicht ausreicht.

  • Materialspenden werden benötigt, zum Beispiel wären das Utensilien für das Einfangen von Hunden, Quarantäneboxen, Hartschalebettchen (wegen der Hygiene), Transportboxen, Leine, Geschirr und Halsbänder für die Hunde.

  • Im Kampf gegen das Tierelend in Südspanien ist unser Hauptziel vor allem Materialspenden für die notleidenden spanischen Hunde zu sammeln.

 

 

BESUCHEN SIE UNS:
  • Facebook Social Icon
logo_claim_unten_rgb.jpg